# # # #

E3. Das tief liegende Espadán


  • Entfernung (Km): 64.12
  • Steigung (m): 2418
  • Zeit: 7h
  • Einstufung: Schwarz
  • Start von: Azuébar

 

Beschreibung

Tief liegend bezieht sich auf den Standort und auf die tiefen Gefühle, welche die langen Anstiege dieser Route in uns auslösen werden.

Ein ständiger Anstieg führt uns in eine der gebirgisten Provinzen und gibt denen Recht, die meinen, dass Espadán vielseitig und einzigartig ist und sich damit von allen anderen Orten unterscheidet.

Wir fahren in Azuébar los in Richtung Almedijar, einem Ort, der mitten im Gebirge in der malerischen Umgebung von Masía Mosquera eingebettet ist. Die Korkeichen leisten ihren Beitrag und spenden uns den Schatten, den wir vor dem anstrengenden Anstieg bis zur Umgebung des Gipfels des Espadán benötigen. Traumhafte Pfade verbinden uns mit dem Collado de Íbola, um uns nach Aín zu bringen, wo wir vom Fuße der Burg bis zum Coll de Barres hinauffahren. Dort werden wir mit einer langen Fahrt bergab bis zu dem Dorf Eslida entschädigt, dem Ausgangspunkt für den Aufstieg durch Umbria de Castro, der uns bis nach nach Chóvar bringt.

Traumhafte Ausblicke begeistern uns, während wir mit der Umgebung verschmelzen. Erst der lange Anstieg bis zu dem Sonnenplatz des Pico Bellota bringt uns in die Wirklichkeit zurück. Das ist die letzte Herausforderung, die das Gebirge uns stellt, bevor wir unser Ziel erreichen.


Downloads