Old Prison, Benicarló, a place with history
#

Ehemaliges Gefängnis


Benicarló

Das Gebäude wurde Ende des 15. oder Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut.

Es befindet sich in der Calle Mayor an der Ecke mit der Calle de la Prisión, die über einen Bogen mit der Calle San Joan verbunden ist, der ins Innere des Salón Gótico führt. Es wurde über einem Gebäude aus dem 14. Jahrhundert errichtet, das nur ein Stockwerk hatte und ebenfalls als Gefängnis genutzt wurde.

Das aktuelle Gebäude hat ein Untergeschoss und zwei Etagen. Im Untergeschoss befanden sich die Kerker (für zum Tode verurteilte Häftlinge) und das Gefängnis (für normale Häftlinge), der erste Stock wurde als Wohnhaus des Gefängniswärters und Gefängnis für Frauen genutzt und der zweite Stock wurde ebenfalls für normale Häftlinge genutzt, obwohl man hier während der Carlistenkriege auch Soldaten einsperrte. Die Kerker aus dem 14. Jahrhundert und Außenmauern aus dem 16. Jahrhundert sind bis heute erhalten geblieben.

Der Haupteingang befand sich in der Calle Mayor, es gab aber auch eine Hintertür, über die die Häftlinge zum Rathaus vor Gericht geführt wurden und die Verurteilten ins Gefängnis gebracht wurden. Heute ist die Tür des Gefängnisses zugemauert, die Tür des Salón Gótico ist aufgrund eines Umbaus jedoch erhalten geblieben.

Das Gebäude wurde bis 1960 als Gefängnis genutzt. 1997/98 wurden Reformationsarbeiten durchgeführt und zeitweilig war es Sitz des Archäologiemuseums von Benicarló. In der Aktualität wird es vom Centro de Estudios del Maestrazgo genutzt. 

 


Daten


Weitere Informationen

Greifen Sie auf die Altstadt der Gemeinde zu.