Einsiedelei Mare de Déu del Llosar, architektonisches Erbe
#

Einsiedelei Mare de Déu del Llosar


Villafranca del Cid / Vilafranca

Sie ist der Schutzpatronin von Villafranca gewidmet.

Eine interessante Baugruppe, bestehend aus der Kapelle (im Sommer wird hier mittwochs Gottesdienst veranstaltet), einem anliegenden Gasthaus, Wohnhäusern und Tierställen. Die aktuelle Kapelle wurde über einer älteren gotischen Kapelle aus dem 14. Jahrhundert errichtet und 1683 fertiggestellt.

Sie hat drei Schiffe und ist mit einem Tonnengewölbe überdacht. Das barocke Portal ist von einem Glockengiebel mit drei Öffnungen gekrönt. Für die Mutter Jesu (Mare de Deu) fertigte der Künstler Valenti Montoliu 1455 einen Altaraufsatz, der aktuell im Tourismusbüro aufbewahrt wird.

Vor der Kapelle liegt ein Gebäude mit Portikus aus dem 19. Jahrhundert, das unter dem Namen „Arcs del Pare Placid“ bekannt ist.  Der Name des Gebäudes bezieht sich auf einen aus Villafranca stammenden Mönch, der im Rahmen der Enteignung der Kirchengüter von Mendizábal säkularisiert wurde und den Bau mit der Idee begann, die Kapelle mit einem befestigten Platz zu umgeben. Diese Festung sollte die besten Bedingungen für die frommen Pilger schaffen und wurde mit Spenden und dem privaten Vermögen des Pater Placid finanziert. Nach seinem Tode wurden die Bauarbeiten eingestellt und das Projekt blieb unvollendet.


Daten