Naturpark El Prat de Cabanes - Torreblanca. Naturerbe
Playa

Naturpark Prat de Cabanes – Torreblanca


Es ist das wichtigste Feuchtgebiet in der Provinz Castellón sowie eines der ursprünglichsten Feuchthabitate in der valencianischen Gemeinschaft.

El Prat de Cabanes - Torreblanca ist ein schmaler Küstenstreifen mit Sümpfen und Mooren, die durch Ablagerungen aus dem Quartär entstanden sind.

Es ist das wichtigste Feuchtgebiet in der Provinz Castellón sowie um eines der ursprünglichsten Feuchthabitate in der valencianischen Gemeinschaft. Aufgrund seiner besonderen landschaftlichen, geologischen und ökologischen Eigenschaften ist es im Kontext des valencianischen Naturerbes von großem Wert.

Seine Bedeutung wird weltweit mit der Aufnahme des Naturraumes in die Liste der Feuchtgebiete von internationaler Bedeutung anerkannt, die im Rahmen der 1971 unterzeichneten Feuchtgebiets- oder Ramsar-Konvention erstellt wurde.

Das Gebiet ist ein wesentliches Beispiel für die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen. Die öffentliche Nutzung in Bezug auf Forschung, Studium, Lehre und geordnete Freude an der Umwelt, Bergbautätigkeiten mit Schwerpunkt auf Torfgewinnung, umfangreiche Tierhaltung, Landwirtschaft, Jagd und Fischerei werden in geordneter Weise praktiziert und sind mit dem Schutz des wertvollen Naturerbes vereinbar.

Im Park gibt es hauptsächlich drei Gruppen von Pflanzengemeinschaften: die der Salzwiesen, die der Nehrung und die Wasser- und Sumpfgebiete. Erwähnenswert ist das Vorkommen von Pflanzenarten in El Prat, die in der Autonomen Gemeinschaft Valencia sehr lokal verbreitet sind, wie z.B. mariner Wacholder, gelbblühende Aristolaceae, feiner Sabadill oder sogar ausschließlich valencianische Endemismen wie die Sumpfraute.

Die Fauna des Naturparks ist von großer Bedeutung, da man hier endemische Arten wie die Gambeta (eine Krabbenart), den Fartet (kleine Fischart) oder Samaruc (Valenciakärpfling) finden kann. Die Vögel sind die am besten vertretene faunistische Gruppe in El Prat, die unter der nistenden Vogelwelt die wichtigste Kolonie einer seltenen und bedrohten Art wie die Rotflügel-Brachschwalbe in der Autonomen Gemeinschaft Valencia darstellt; von großem Interesse sind auch die Wiesenweihe, der Mariskensänger, die eine der größten iberischen Populationen im Naturpark aufweist, der Storch, die Zwergdommel, die Zwergseeschwalbe, der Seeregenpfeifer, die Kolbenente  oder das Blässhuhn. Unter den überwinternden Vögeln lässt sich das gewöhnliche Vorkommen des großen Kormorans, der Rohrweihe, des Mäusebussards, des Eisvogels oder die Beutelmeise hervorheben. Diese Auflistung wird durch die Vögel vervollständigt, die El Prat als Zugvögel durchqueren, u.a. wie die Knäkente, der Fischadler, der Kiebitzregenpfeifer oder der Steinschmätzer. Es gibt wenig Säugetierarten in El Prat, unter denen die Bestände an Wasserratten, Kaninchen und das Wiesel herausragen.


Lokalisierung

El Prat de Cabanes-Torreblanca erstreckt sich zwischen den Gemeinden Torreblanca und Oropesa del Mar (Castellón) und wird durch die Sierra de Irta und die Sierra de les Santes eingegrenzt.