Rathaus (Sant Mateu), ein typisches gotisches Gebäude
#

Palasthaus Cort Nova (Rathaus)


Sant Mateu

Dieses Gebäude wurde als Stätte von lokaler Relevanz katalogisiert.

Es ist zusammen mit dem Palasthaus Borrull eines der bedeutendsten Bauwerke der valencianischen gotischen Zivilarchitektur. Es hat eine weitläufige Fassade aus Quadersteinen mit vier Fenstern mit Kleeblattbögen, die durch Mittelpfosten unterbrochen sind und breite Öffnungen im oberen Stockwerk. Ein Kämpfergesims dient als Fenstersims und mittig befindet sich die Eingangstür mit einem Bogen aus Keilsteinen.

Das Gebäude ist seit dem 15. Jahrhundert Sitz des Rathauses. Das Gebäude ist auch unter dem Namen „Cort Nova“ bekannt, da es das ehemalige, zwischen dem 13.-14. Jahrhundert genutzte Rathausgebäude „Cort Vella“ ersetzte. Letzteres liegt in der Calle La Cort und man kann seine mittelalterlichen Kerker besichtigen.

 


Daten